Dcc-Zentrale

Beschreibung


  • Erzeugung des DCC-Signals
  • integrierter Booster mit 3A Belastung
  • Gleisspannung einstellbar
  • Kurzschlusserkennung und Abschaltung
  • 16 Loks mit kurzer und langer Adresse - 1 bis 9999
  • 1024 Weichen und Signale
  • S88-N Anschluss für 128 Rückmeldeeingänge
    ( RJ45 Schnittstelle )
  • bis zu 31 XpressNet Eingabegeräte ( RJ12 Schnittstelle )
  • Programmierung und Auslesen von DCC-Decoder
  • 14, 28 und 128 Geschwindigkeitsstufen
  • Funktionen F1 bis F12 schaltbar
  • RailCom fähig
  • RS232 Schnittstelle - Komminikation zwischen
    Xpress und PC